Die beiden Top-Modelle sind deshalb auch dünner ausgelegt, um die Windlast zu reduzieren.

Im Vergleich zur Superior ist die 99-Z3 der bessere Allrounder und kann mit den leichtesten 150-er
Kits (2.5mm Spitze) auf Brassen und Plötzen gefischt werden, während die robusteren Kits EC-60 mit
einer Spitzenöffnung von 3.6mm das Angeln in schneller Strömung ebenfalls ermöglicht.

Die Originalkits können mit einem Vollgummi bis 1.2mm (Gr.8) gefischt werden. Alle Ruten
der neuen Serie sind per Laserpointer nachgemessen 12.50m lang. Die 13m ergeben sich
erst bei Verwendung der Mini-Extension. Hier kommt man dann auf genau 13.03m
Der Anschlag der 99-Z3 ist ähnlich schnell, wie bei der Superior. Ich hätte das nicht erwartet,
zumal die 99-Z3 im Balancegewicht 700 Gramm schlechter abschneidet als die Superior.
Sie schwingt auch nur minimal bis ins Teil 6 nach und beruhigt sich sehr schnell wieder.

Inzwischen hatte ich die Colmic 99Z3 auch mal intensiver prüfen können, als mir das
auf Messen erlaubt ist. Ohne Mini-Extension kommt die 99Z3 auf genau 12.50m und
nicht 12.60m, wie bei dem Messemuster behaut wird. Das Balancegewicht beträgt dabei
nur 3.850 Gramm. Das ist einfach der Hammer! Hier zeigt sich mit großem Abstand der
technologische Vorsprung zum Wettbewerb. Allerding darf man auch nicht vergessen, dass
man bei einer 5000EUR Rute auch hohe Ansprüche stellen darf.
colmioc 99z3 im test
Mit Mini-Extension wird die Rute dann 13.03m lang und kommt auf 4400 Gramm
an Balancegewicht. Das war  zu erwarten. Bei so ziemlich allen guten Ruten, wo hinten
noch ein halber Meter angesteckt wird kommen mindestens 500 Gramm hinzu.
Hier sind 550 Gramm.

technische Daten der Colmic 99Z3 bei 12.50m (993 Gramm)
Kit Teil 1-5 167 Gramm
Teil 6 129 Gramm
Teil 7 184 Gramm
Teil 8 205 Gramm
Teil 9 Multibutt 308 Gramm
Balancegewicht bei 12.50m 3850 Gramm
Balancegewicht bei 13.03m 4400 Gramm

Abweichung zur Ideallinie bei 12.50m: 16cm
Abweichung zur Ideallinie bei 13.03m: 17cm
colmic 99z3
Das geht völlig in Ordnung, wenn man mit den 12.50m leben kann. Allen Anderen
empfehle ich dann doch lieber den Griff zu den "grünen" XL-Ruten.
Wir haben die Messung mal Nachts vor einem dunklem Hintergrund gemacht, da man
am Tage eine Laserline nicht  fotografieren kann.
colmic 99z3 laserlinie
Im Vergleich zum Wettbewerb, z.B. Rive R16 ist die 99Z3 sogar ein 1cm besser im Downforce.
Die Abweichung zur Ideallinie beträgt bei 12.50m ca 16cm. Auf 13m mit Mini-Extension
sind es dann knapp 17cm. Als Bezugspung diente die Handteilmitte am Rutenende.

Auch was die Verarbeitungsqualität der Steckübergänge angeht, hat Colmic ganze Arbeit geleistet.
Selbst die Kanten sind leicht angeschliffen, um keine scharfen Ecken zu erzeugen. Damit gleitet die
Pole noch schneller durch die nassen Hände ohne wie ein Hobel Dreck an den Steckübergängen
einzusammeln.

Sobald ich die Ruten mal etwas länger zur Vergügung gestellt bekommen, kann ich einen noch
ausführlichen Praxistest mit Balancegewichten und der Abweichung zur Ideal-Linie (downforce)
veröffentlichen.


Ausstattung:

CCX101P01   PACK - RBS  99- Z 3 (13,00mt) - PARALLELE EXT. 3 Sect.
  1 RBS  99-Z3 (13,00mt) (3 Tubi in PVC Prisma Blu)
CCX1310B 4 Top Kit 5 sect. EM-150 (6,05mt) + Tubo PVC
CC8799C6B 1 3° section "FORCE-6" (1.50mt) + Tubo PVC
CC8799C2A 1 SUPER CUPPING KIT HM-60 + Tubo PVC
ZCX101P01L 1 M/EXT 9 (600mm)  - RBS  99-Z3 (13,00mt)
ZCX101P01M 1 M/EXT 7/6 (600mm)  - RBS  99-Z3 (13,00mt)
ZCX101P01N 1 M/EXT 5/4 (600mm)  - RBS  99-Z3 (13,00mt)
PR500 1 DURO ROD HOLDER: RBS XXL (2.00mt)

 


Dieses Modell wird in 2019 durch eine Weiterentwicklung die Z5 T-TUBE 13m ersetzt.
In diesem Bundel sind dann statt EM-150 die EM-180 Kits drin. Jedoch nur 3 Kits statt
4 Kits. Durch entsteht eine versteckte Preiserhöhung, die man auf dem ersten Blick nicht
wahr nimmt

Blick auf das Nachfolgemodell:


PACK - RBS Z5 T-TUBE 13m
Multi Butt System 3 sections / Butt: Ø43,20mm - 1850mm
•         2 Blue Pvc Tubes
•         1 Mini Butt 60cm: Put in Multi Butt 13,00/11,50mt
•         1 Mini Butt Reverse 60cm: 7° sect. (9,60mt) / 6° sect. (8,00mt)
•         1 Mini Butt Reverse 60cm: 5° sect. (6,50mt) / 4° sect. (5,00mt)
•         3 Top Kit 5 sect. EM-180/00 (6,00mt) + Pvc Tubes
•         1 3° section "FORCE-6" (1.50mt) + Pvc Tube
•         1 Super Cupping Kit HM-60 + Pvc Tube
•         1 DURO Holdall: RBS XXL
colmic z5

Was mich persönlich bei COLMIC stört ist die geringe Halbwertszeit bei den Kopfruten-Modell. Bevor das Modell wirklich in Stückzahlen verfügbar ist und der noch unentschlossene Käufer das Okay für den Kauf aus der Familien-Kasse erhalten ist, die die Rute schon wieder alt und im nächsten Katalog nicht mehr drin. Schneller kann man Geld nicht vernichten, zumal echte Innovationen nicht wirklich kommen. Es sind kleine Modifikation oder sogar Fehlerkorrekturen, wie gummierte Handteile, die statt Gripp zu geben sich bei großer Hitze wie Sandpapier durch die Hand ziehen. Nun werden die Team-Angler genötigt sich schon den nächsten Prügel zu holen, um den Preisverfall entgegenzuwirken. Sie kaufen sich dann Ruten, wo sie vorher nicht wissen, was die wiegen, wie lang die wirklich sind und welches Balancegewicht die haben. Die Italiener scheint es nicht zu interessieren. Sie schmücken die Pole-Beschreibungen mit Superlativen, weil Sie Angst vor der Wahrheit und dem unmittelbaren Vergleich haben. Auch würde auffliegen, das von Jahr zu Jahr die Poles nur umlackiert werden, um Preiserhöhungen zu rechtfertigen. Im Falle der 99Z3 müssten Sie sogar stolz auf diesen Knüppel sein und den Vorsprung zum Wettbewerb auch dokumentieren. Zu Zeiten Grebensteins war das noch Geflogenheit und man sah auch mehr Colmic Poles am Wasser.  Ich selbst habe im Februar 2018 dem Colmic Exportmanager meine aktive Hilfe bei der Zuarbeit in einem persönlichen Gespräch angeboten und ihm die Marktlage in Deutschland und Polen erklärt. Man will mit Macht wieder in diesen Markt, lässt jedoch die potentieller Käufer dumm sterben. Shimano, Milo, Daiwa, Trabucco haben im Bereich der Kopfruten für den deutschen Markt schon das Handtuch geworfen und aufgegeben. Was allen gemeinsam ist, ist dass sie wirklich erstklassige Angelruten bauen können. Sie erreichen jedoch den Käufer nicht. Nun ratet mal warum?

 

Technisch gesehen ist die 99Z3 eine Augenweide und auch zaubert jedem Angler ein breites Grinsen ins Gesicht, wenn er diesen Stock mal testen darf. Ich bin auch infiziert, jedoch muss immer im Hinterkopf haben, dass dieses Rutenbundel die Haushaltskasse gleich um 5000EUR schmälert. Schlau wäre es hier, die Pole als gebrauchte Pole zu erwerben oder sich nach Alternativen umzusehen (Preston Competition 3000, Rive R16 professionell, Sensas 96XL). Diese Alternativen kosten einfach mal 1500EUR weniger bei ähnlicher Ausstattung. Dieser Beitrag spiegelt meine persönliche Erfahrung wieder und ist möglicherweise nicht representativ. Bitte nutzt die Stippermesse in Bremen und nehmt die Poles mal selbst in die Hand und vergleicht es mit meinen Testberichten.

 

(c)Text und Bildmaterial 2018

Maik Fiebig, Matchangler-Shop

Wenn Ihnen mein Beitrag für die Neuheiten gefallen hat, dann bedanken Sie sich bitte mit einem LIKE bei Facebook.