• Kompetenz in Angelsport
  • Kompetenz in Angelsport
  • Kompetenz in Angelsport
  • Kompetenz in Angelsport

News

Wie Mystic entstand


Das Kit mit den 12 farbigen Tuben rundet das komplette Programm ab. Hier ist von jedem etwas dabei
und man bekommt auch farben, die man sonst im Fachhandel nicht einzeln nachkaufen kann.


Aber was ist es, das den Fisch anzieht? Der spezielle Geruch?
Die Farbe? Wahrscheinlich ein bisschen von beiden, aber niemand konnte den Erfolg des Mystics wirklich erklären.
Die geheime Formel bleibt ein Geheimnis. Eines ist sicher jedoch: viele Angler in der Welt wissen,
dass Mystic den Erfolg am Wasser bringt.

 


Das einfache, nicht formbare Mystic hat im Vergleich zur formbaren Variante
einen runde Verschlusskappe und lässt daran unterscheiden. Es ist meist günstiger im Fachhandel

zu bekommen. Wir selbst nutzen überwiegend das formbare Mystic im Fließgewässer. Angelfreunde berichten immer

wieder, dass es an ihrem See oder Teich das Mystic nahezu keine Wirkung zeigt. Ich kann diese Erfahrung teilen.

Nicht überall funktioniert es. Meine besten Erfahrungen und Sternstunden habe ich überwiegend im Fließwasser erlebt.

 

Dabei ist die Kombination mit Berkley-Mücken und/oder Maden immer eine gute Wahl,
um größere Fische zu selektieren.
Ich habe Mystic auch schon pur probiert, doch die Ergebnisse waren eher bescheiden.

Doch in Kombination mit Naturködern, egal ob Maden oder Würmer bringen immer

wieder einen Bonusfisch. Auch habe ich es immer wieder erlebt, das freche Rotaugen
nur das Mystic vom Haken saugen. Auf Rotaugen, Brassen und Güstern bevorzuge ich
die rote Variante. Damit habe ich die besten Fangergebnisse im Vergleich zu gelb, fluo
oder schwarz erhalten.
Bei internationalen Veranstaltungen ist Mystic als Hakenköder nicht erlaubt, da es ein
künstlicher Köder ist. Lediglich das flüssige Mystic stellt eine Grauzone da, weil es als
Futterbooster genutzt werden kann.

mystic rot flüssigDie dünnflüssige Version des legendären
Mystic im 50ml Fläschchen.


Der rote Lockstoff hat einen klebstoffartigen
chemischen Geruch.
Ein Sprühstoß in den Futterballen erzeugt
unter Wasser einen Klebeteppich,
wo Futterpartikel hängen bleiben. Mit flüssigem
Mystic kann man gerade die
großen Plötzen, Güstern und Brassen zum
Anbiss selektieren.
Dieser Lockstoff funktioniert auch in
"chemiebelasteten" Gewässern
um Berlin/Brandenburg
besonders gut.

Drucken E-Mail